Author Topic: In-vitro Studie zeigt dass Spike-Protein in den Zellkern eindringt  (Read 93 times)

DamnRecognizer

  • Newbie
  • *
  • Posts: 16
  • Greetings, programs!
  • Location: Disputed territory
    • View Profile
If you lose your disc or fail to follow commands, you'll be subject to immediate de-resolution.

Share on Facebook Share on Twitter


DerDicke

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Posts: 71
  • Location: 4. Reich, Sektor Eurasien
    • View Profile
Tldr:
Das Spike- Protein ist in jeder Covid-Impfung drin.
Die Schweden haben das Spike- Protein untersucht.

Gefunden haben sie: Das Spike- Protein zerstört die Fähigkeit der Zelle zur Selbstreparatur. Dh, Euer Körper kann Schäden nicht mehr reparieren, so wie er es sonst tut. Wunden verheilen nicht mehr richtig. Viren und Bakterien, die normalerweise leicht abgewehrt werden, machen Euch krank. Jahrelang von Eurem Körper unterdrückte Krankheiten, so wie zB Hautausschlag, bricht aus, usw.

Deshalb treten bei den Geimpften alle möglichen und völlig unterschiedlichen "Nebenwirkungen" auf. Das sind halt keine Nebenwirkungen der Spritze, sondern die durch die "Impfung" erzeugte Unfähigkeit Eures Körpers, Schäden zu reparieren. Was er sonst bei den allermeisten von uns gut getan hatte.

Meine politisch geprägte Einschätzung ist, dass man dieses Gift genau so entwickelt hat. Die Vielzahl unterschiedlicher Symptome soll die Suche nach dem Grund der Erkrankung erschweren. Und so ergibt die halbjährliche Dauerimpfung einen Sinn. Ihr bekommt das Zeug so lange, bis ihr an irgendwas verreckt. Aber bis dahin generiert ihr noch einen riesigen Profit für die Pharmabranche. Denn Eure Symptome müssen ja behandelt werden. Von Creme gegen Hautausschlag bis schliesslich Intensivstation incl. Beatmung gegen die schwereren Schäden, die Euer Körper nicht mehr reparieren kann.

Das ist dann wohl der Great Reset. Willkommen in der NWO.
Let's go Brandon

DerDicke

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Posts: 71
  • Location: 4. Reich, Sektor Eurasien
    • View Profile
Es ist also eine Art Rattengift.
Ratten sind schlau. Früher hat man "normales" Rattengift verfüttert. Irgendwann bemerkten die Ratten, dass andere Ratten starben, nachdem sie das Zeug gefressen hatten. Also hörten sie auf, Rattengift zu fressen.

Wir haben daraufhin das Rattengift verbessert. Die Ratten starben jetzt nicht mehr sofort, sondern erst ein paar Tage später. Das Rattengehirn konnte so keinen Zusammenhang mehr zwischen Vergiftung und Tod herstellen. Soweit ich weiss, funktioniert das immer noch gut.

Was die mit uns machen, ist genau dasselbe. Der Unterschied ist, dass wir Ratten mit medizinischen Analyseeinrichtungen sind. Zusätzlich zur zeitlichen Verzögerung der Vergiftung muss man uns also noch die Analyse der Todesursache erschweren. Es liegt also nahe, die körpereigene Abwehr zu zerstören, um verschiedensten Krankheiten zu erlauben, uns zu töten.

EDIT:
Nebenbei erhöht man so die Wirksamkeit von Biowaffen. Ich glaube, wir sind sehr gut geschützt gegen biologische Erreger. Es ist wahrscheinlich gar nicht so leicht, ein Todesvirus zu erzeugen, das sich auch noch gut verbreitet. Das würde sich natürlich grundlegend verändern, wenn es eine Gruppe von Leuten gäbe, deren Immunsystem noch gut funktioniert, weil sie eben nicht "geimpft" wurden. Diese Leute würden den Erreger unter den "Geimpften" verbreiten, aber nicht selber erkranken (oder nur geringe Erkältungssymptome haben). So kann man eine Population auswählen, die überleben soll und alle anderen töten. Wer "geimpft" ist, stirbt, wer nicht "geimpft" ist oder ein Placebo erhält, überlebt.

Perfekte Bevölkerungskontrolle. Du suchst die Leute aus, die überleben und tötest alle unnötigen Esser.


EDIT2:
Da fällt mir ein, sowas wurde schonmal praktiziert, aber unabsichtlich. Als die Europäer die Ureinwohner Amerikas vernichtet haben, geschah das mehr unabsichtlich durch Grippe. Ein Virus, den wir aus Europa mitgebracht haben und gegen den die Indianer keine Abwehr hatten. Das hat also schonmal super geklappt. 
Was liegt also näher, als es nochmal zu tun und die ganzen überflüssigen Esser auszurotten?
Diesmal eben gezielt und kontrolliert. Dauerimpfung: Todesurteil. Placebo: Lebensberechtigung.
« Last Edit: November 06, 2021, 05:33:10 am by DerDicke »
Let's go Brandon

DerTrapper

  • Newbie
  • *
  • Posts: 27
  • Location: The dark side of the moon
    • View Profile
Finde die Videos von Dr Been auch super und es wird für Laien verständlich erklärt. Er hat sich stehts für Ivermectin stark gemacht, wurde dafür auch auf Youtube zensiert, auf Odysee findet man mehr. Komischerweise ließ auch er sich "impfen".  Wenn man seine Videos verfolgt ist es der lange Marsch eines Menschen der es nicht glauben kann das diese Impfungen so ganz und gar nicht gut sind. Ich habe auch die Befürchtung das in den "Impfungen" eine Zeitbombe steckt. Das wäre noch viel schlimmer als die Nebenwirkungen die man jetzt schon beobachten kann. https://www.genengnews.com/news/sars-cov-2s-spike-protein-can-enter-the-brain-in-mice/
Ill Be back.....with weapons

DerDicke

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Posts: 71
  • Location: 4. Reich, Sektor Eurasien
    • View Profile
Hier ein weiterer Doc, der die Wirkung des Spike- Protein erklärt. Wie schon gesagt, verstärkt es Eure natürlichen Schwächen (Herz, Atmung, Krebs...) und ihr sterbt dann an "Vorerkrankungen". Bei 14:40 gehts los:
 
https://www.bitchute.com/video/wdwM8XTnsu7F/
Let's go Brandon

DerDicke

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Posts: 71
  • Location: 4. Reich, Sektor Eurasien
    • View Profile
Passend zum Thema hat sich jemand über die Toxitität der Todesspritze kundig gemacht. Momentan ist wohl eine von 200 Chargen vergiftet. Wahrscheinlich testet man aus, wie tödlich Substanzen sind, die man nicht so einfach im Labor nachweisen kann. Schliesslich will man uns 'unmerklich' töten und es allen möglichen Varianten des Virus, Vorerkrankungen usw in die Schuhe schieben.
Denke, sie werden die Vergiftungsraten massiv in die Höhe schrauben sobald die Leute sich an die regelmäßige 'Impfung' gewöhnt haben.

Englisch:
https://www.bitchute.com/video/Z5gEyeSj1VnL/
Let's go Brandon

DerDicke

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Posts: 71
  • Location: 4. Reich, Sektor Eurasien
    • View Profile
Ich habe das Interview mit dem Doc als einzelnes Video gefunden (Englisch):
https://www.youtube.com/watch?v=71v4-pzovjs

Er erklärt hier, was wir auch schon herausgefunden haben. Die 'Impfungen' sind ein Rattengift, das unbemerkt töten soll. Er erklärt sehr klar und verständlich.

Mirror:
https://www.bitchute.com/video/kyaTZDO7GgiU/
« Last Edit: November 28, 2021, 12:21:49 pm by DerDicke »
Let's go Brandon

DerTrapper

  • Newbie
  • *
  • Posts: 27
  • Location: The dark side of the moon
    • View Profile
Langsame Vergiftung über die Zeit und die Konzentration von dem Gift nimmt immer mehr zu, unbestimmte Krankheitsysmptome die man nicht der Impfung zuschreiben wird, der eine bekommt BSE der andere Krebs.
Die Hoffung ist das sie die Wahrheit nicht ewig unterdrücken können, vll machen sie deshalb so einen Druck bei den Injektionen um noch möglichst viele mitzunehmen. Es sind eindeutige emotionslose Pyschopaten am Werk.
Das wichtigeste ist das die schlafende Bevölkerung aufwacht
Ill Be back.....with weapons

DerDicke

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Posts: 71
  • Location: 4. Reich, Sektor Eurasien
    • View Profile
Ein weiterer, für mich klarer, Beweis,  dass die "Impfung" eine Biowaffe ist. Der Typ hat sich das Zeug genauer angeschaut:
https://nuoflix.de/mikroskopierung-im-studio-smart-splitter-im-impfstoffen

(Noch) auf yt: https://www.youtube.com/watch?v=oEY-yJApYck

Tldr: So wie ich das versstanden habe, ist nen Haufen Zeug drin, das versteckt tötet.
ZB. Metallsplitter wieder. Hier wird (leider nicht detailliert) erklärt, wie kleine Metallsplitter töten können. Nicht nur als Zellgift. Und das geht so:
Die Kante eines Splitters ist eine Antenne. Mit Hilfe von elektrischen Feldern überträgt man Energie auf Antennen, zB TV, WLan... Und jetzt stellt Euch mal vor, man setzt Euren Körper voller Metallsplitter einem starken elektrischen Feld aus. Euer Blut würde sich erhitzen. Wenn es ein elektromagnetisches Feld ist, werden die Splitter zusätzlich zu dem Feld gezogen (also entlang der "Feldlinien", wenn ich mich gerade recht erinnere) und erzeugen ein Blutgerinnsel. Ihr bekommt dann einen Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Das muss nicht auf einen Schlag geschehen. Wir sind ständig elektromagnetischen Feldern ausgesetzt. Fakt ist, nach der "Impfung" werdet ihr Stück für Stück anfälliger für Blutgerinnsel. Und mit jedem neuen "Booster" geht ihr einen Schritt auf den Sensenmann zu, weil mehr Metallsplitter.

Soooo... Und jetzt stellt euch weiter vor, was geschieht, wenn wir immer energiereichere Felder benutzen, zB für WLan, also 5G, 10G, whatever G usw...

Nun, der Typ (ist wohl auch für das Militär tätig) spricht auch hier von Waffen.
« Last Edit: December 29, 2021, 01:05:37 pm by DerDicke »
Let's go Brandon

DamnRecognizer

  • Newbie
  • *
  • Posts: 16
  • Greetings, programs!
  • Location: Disputed territory
    • View Profile
Heute in der Wochen... ich meine Tagesschau:

3000 Euro Strafe fuer "Spaziergaenge", da muss man jetzt immer ne dicke Brieftasche dabei haben.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/muenchen-verbotene-corona-demonstrationen-von-impfgegnern,Ssyjc0p
If you lose your disc or fail to follow commands, you'll be subject to immediate de-resolution.